Generationswechsel bei der SPD Ursensollen

Michael Rischke übergibt Vorsitz an Daniel Reichenberger

Die SPD Ursensollen hat bei ihrer Jahreshauptversammlung am 16. Oktober ihre Vorstandschaft neu gewählt. Nach über 12 Jahren gibt Michael Rischke den ersten Vorsitz in jüngere Hände.

Rischke führte in seinem Rechenschaftsbericht zahlreiche Veranstaltungen auf, die vom SPD OV Ursensollen im Berichtszeitraum seit Mai 2019 durchgeführt wurden. Vorstandssitzungen, Teilnahmen am Ferienprogramm und am Adventsmarkt, Gestaltung des politischen Aschermittwochs, das SPD-Fischfest, die Herausgabe mehrerer eigener SPD-Informationen „Roter Akzent“, Veranstaltungen für das Seniorennetzwerk, Klausurtagungen, Wahlveranstaltungen zur Europawahl und Kommunalwahl 2020 und vieles mehr. Die SPD Ursensollen war auch in den zurückliegenden 18 Monaten sehr aktiv gewesen. Rückblickend auf die Wahlen sagte Michael Rischke, dass seine Kandidatur zum Landrat zwar nicht zum erwünschten Erfolg geführt habe, sie aber mit dem Posten des stellvertretenden Landrats belohnt wurde. Der SPD Ortsverein Ursensollen sei damit auch politisch im Kreistag gut positioniert. In der Kommunalpolitik hat es leider nicht wieder zum erhofften 3. Gemeinderatsmandat gereicht, man habe mit dem 2. Bürgermeister Norbert Mitlmeier und Michael Rischke als Fraktionssprecher wieder ein gewichtiges Wort im Gemeinderat. Für Mehrheiten im Gemeinderat sei die SPD nach wie vor ein wichtiger Faktor. Ebenfalls würden 4 aktiv Beauftragte der Kommune durch die SPD gestellt. Norbert Schmid als Seniorenbeauftragter, Daniel Reichenberger als Biodiversitätsbeauftragter, Annemarie Lehmeier als Heimatpflegerin und Norbert Mitlmeier als Energiebeauftragter. 

Michael Rischke wollte nach über 12 Jahren den Posten des 1. Vorsitzenden des SPD Ortsvereines in die Geschicke jüngerer Hände geben und stand deshalb für die Wahl nicht mehr zur Verfügung. Die Neuwahlen der  Vorstandschaft des SPD OV Ursensollen ergaben folgendes Ergebnis: Daniel Reichenberger (erster Vorsitzender), Michael Rischke (stellv. Vorsitzender), Alexander Keil (zweiter stellv. Vorsitzender), Klaus-Peter Kohls (Kassier) , Norbert Mitlmeier (Schriftführer), Dr. Anja Rönnebeck (stellv. Schriftführerin),  Norbert Schmid (Organisationsleiter).

Beisitzerinnen:  Annemarie Lehmeier, Amalie Reichenberger, Sigrid Rischke.

Beisitzer:  Georg Bauer, Dr. Stephan Buntenbach, Wolfgang Kugler, Peter Moschinski und Max Rönnebeck.  

Als Kassenrevisorinnen wurden wieder Renate Neidl und Margit Schmid gewählt.

Als Delegierter für die Bundestagswahlkreiskonferenz wurde Michael Rischke, als seine beiden Vertreter Daniel Reichenberger und Max Rönnebeck gewählt.

Unter dem Punkt Ehrungen konnte Renate Neidl für 20 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden.

30 Jahre Mitgliedschaft verzeichneten Veronika Wittl-Multerer und Herbert Sussmann.

Der  SPD Ortsverein Ursensollen hat mit dieser Weichenstellung den Generationenwechsel begonnen und seine Vorstandschaft deutlich verjüngt. Vorsitzender Daniel Reichenberger (26) hat in seiner engagierten Antrittsrede bereits zur nächsten Sitzung der Vorstandschaft eingeladen. Für die nähere Zukunft sind vom SPD OV bereits wieder eine Reihe von Veranstaltungen geplant, soweit die Coronapandemie dies zulassen wird.